10. März 2015, Daniel Stitz

Ladesäulen für ein e-Carsharing bei Göttingen

Das autarke Bio-Energiedorf Jühnde in der Nähe von Göttingen erhält passende e-Tankstellen für sein e-Carsharing.

Dadurch wird ein Schritt in Richtung “Smart Grid” ermöglicht und eine intelligente Nutzung von erneuerbarer Energie in einem ganzheitlichen Ansatz entsteht. Von Energieerzeugung über die Speicherung bis hin zur direkten Nutzung in Form von geteilter E-Mobilität durch das koomunale e-Carsharing Programm.
Somit lassen sich nun auch im Raum Göttingen via Carsharing Elektroautos mieten.

Wenn Ihr Euch mehr über das Thema mietbare E-Mobilität und e-CarSharing informieren wollt, lest hier weiter.

BMW i3 e-carsharing Schladming, Salzburg, Österreich

BMW i3 im e-carsharing in Schladming, Salzburg, Österreich

 

Auch in kleineren Städten und Gemeinden halten E-Carsharing Angebote zusehends Einzug:

Unser E-nTon hat beispielsweise in Schladming (Österreich) ein attraktives Mietangebot des örtlichen
Stadtwerks entdeckt. Unter dem Namen Electro Car wird in der kleinen Gemeinde ein BMWi 3 angeboten.

 

 

BMW i3 von Electro Car

BMW i3 im e-Carsharing

 

 

 

 

29.10.2014, von Daniel Stitz |

Erweiterung der E-Bike Mietstationen in Stuttgart

Stuttgart, Baden-Württemberg. In der Landeshaupstadt gibt es bereits seit längerem 500 Elektro Smart von car2go. Jetzt wird das E-Mobility Angebot auch durch attraktive E-Bikes vergrößert.

 

E-Bike Nextbike

E-Bike in Stuttgart von Nextbike

 

Bereits seit 2013 bietet die Tochter von Nextbikes E-Bikes am Standort Bitigheim-Bissingen an. Ab sofort können auch in Schwieberdingen Elektro-Räder geliehen werden, im November dann auch in Waiblingen. Damit stehen insgesamt 30 E-Bikes zur Verfügung. Mit der VVS Karte gibt es einen günstigeren Tarif, übrigens auch bei weiteren Anbietern wie car2go, flinkster und Co.

Die Preise liegen bei  von 16 € pro Tag/2 € je Std.  bzw. 12 € pro Tag/ 1,50 € je Std. 15 weitere Städte in der Region innerhalb der kommenden 2 Jahre sind in Planung.

Wir sind gespannt auf weitere Neuigkeiten und den nächsten Besuch in Stuttgart – natürlich per E-Bike.

Weitere Infos unter: http://www.vvs.de

1.10.2014, von Daniel Stitz

Elektroautos per Carsharing in München mieten

In München macht das Carsharing einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung. In Zusammenarbeit mit dem Münchener Technologiezentrum MTZ teilen sich in einem Modellversuch mehrere Unternehmen seit August 2014 eine Elektrofahrzeugflotte.

 

E-Autos in München

DriveNow in München © DriveNow

 

Clou des Ganzen ist die IT-Unterstützung, die für eine optimale Auslastung der Flotte sorgt. Das Forschungsprojekt Shared E-Fleet nutzt eine Cloudlösung, mit deren Hilfe die Einsatzplanung und das Energiemanagement optimale Auslastungsgrade erfahren und so einen wirtschaftlichen Betrieb ermöglichen soll. Zusätzlich lassen sich die Fahrzeuge über das Smartphone öffnen und bieten mit dem Modell BMW i3 angenehme Reisemöglichkeit. Insgesamt stehen drei Autos dieser Baureihe zur Verfügung, welche sich die 90 kleinen und mittelständischen Unternehmen teilen.

 

Quelle: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

BMW i3 in Hamburg, Berlin, München und Bochum mieten

Im Mai 2014 wurden 934 Elektroautos neu zugelassen, was einem  Plus von +138,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Den Löwenanteil sicherte sich mit 255  Neuzulassungen der BMW i3, der damit deutlich vor dem  viel beachteten Tesla Model S (57) liegt. Aber auch andere Modelle wie der VW eGolf, der eUP und der Renault ZOE verzeichnen Zuwächse.

 

BMW i3; Quelle: BMWGroup.com

BMW i3; Quelle: BMWGroup.com

Der BMW i3 kann in Hamburg bereits  bei SIXT und  AVIS gemietet werden.

Auf diese “Nachfrage” haben nun auch einige Autovermietungen und e-Carsharing-Anbieter reagiert. In vielen Städten lassen sich diverse e-Autos bereits mieten. in der Regel geschieht dies noch über das Carsharing. So haben beispielsweise die ganz großen und finanzstarken Carshrer DriveNow und car2go Elektroautos im Programm und jeweils einen großen Automobilhersteller (BMW bei DriveNow und Daimler bei car2go) im Hintergrund. SIXT bietet den Elektro-BMW insgesamt bisher an drei Standorten in Deutschland an:

  •  Hamburg Flughafen
  •   Berlin Adlon
  •   München Stachus

 

BMW i3 Interieur; Quelle: BMWGroup.com

BMW i3 Interieur; Quelle: BMWGroup.co

 

In Bochum kann man den BMW i3 für 4,90 € pro Stunde bei Ruhrauto-e mieten und fahren.

Im Übrigen ist Ruhrauto-e auch einer der wenigen Elektroauto-Vermieter, der den Tesla Model S anbietet. Wo erfahrt ihr auch auf unserer Tesla Vermieter Übersichtsseite.

13.05.2014/ 19.03.2019

Autohäuser ohne Kompetenz

 

Es ist nur schwer vorstellbar, laut einer Studie der Unternehmensberatung Kienbaum sind die Verkäufer der Autohäuser eher Bremser als Antreiber für den Verkauf von Elektroautos. Die Tester, die sich als interessierte Kunden ausgaben, haben wahrscheinlich innerlich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, als sie Sätze hörten wie: “Als ob man Geld verbrennen würde.” oder “Als Drittwagen kann man sich so ein Auto anschaffen.”

Unglaublich aber wahr, bei nur 7 Autohäusern von 52 konnte von den Testern ein Elektroauto oder ein Plug-in-Hybrid begutachtet werden. Lediglich bei drei Autohäusern war eine kurzfristige Probefahrt möglich.

Kienbaum wirft den Verkäufern nicht nur mangelndes Vertriebsengagement vor, auch hapert es oft an spezifischer Sachkenntnis für diese Technologie. Die schlechte Einstellung der Verkäufer und fehlendes Informationsmaterial in fast allen Autohäusern trägt nicht dazu bei, dass die Elektroautos den Markt ernsthaft erobern können und das, obwohl alle großen Autobauer ein eigenes Elektroauto anbieten. Das E-Auto wird kommen, da sind sich die meisten Ökonomen einig, es ist nur zu hoffen, dass die Autohäuser diesen Trend nicht verschlafen und am Ende andere Vertriebswege gefunden werden. IKEA bietet seit neuestem ein Elektrofahrrad an.

 

Mehr unter: http://green.wiwo.de/studie-autohaeuser-bremsen-den-durchbruch-von-elektroautos/, http://www.ebike-news.de/ikea-verkauft-eigenes-e-bike-namens-folkvaenlig/7278/

apple-touch-icon-152x152Anzahl der Elektroautos in Deutschland steigt

Das Kraftfahrt-Bundesamt gibt die neuen Zulassungszahlen und somit die Anzahl der PKW in Deutschland für den April 2014 bekannt und verkündet für die Elektroautos einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat von 25,8 Prozent. Insgesamt wurden damit 599 E-Fahrzeuge im April 2014 neu zugelassen.

Jedoch konnte das Niveau vom März 2014 mit 823 Zulassungen nicht erreicht werden. Nur mit dem klaren Willen der Politik und flankierenden Fördermaßnahmen wird wohl in naher Zukunft ein höheres Niveau erreicht werden können. Das Ziel bis 2020 eine Million Autos auf den Straßen zu haben, rückt damit weiter in die Ferne.

27.04.2014, von Daniel Stitz

Berlin ist die erste Stadt mit 3 e-Carsharing-Anbietern im nicht-stationären (free-floating) Betrieb

Berlin ist wohl die erste Stadt überhaupt, die drei e-Carsharing Anbieter mit Free Floating-Dienst beherbergt. Nachdem nun auch car2go seine Elektroautos ins sogenannte Free-floating überführte, hat der Nutzer in Berlin nun die Wahl zwischen diversen Elektroauto-Modellen zur Anmietung. Dadurch ergibt sich ein breites Angebot an mietbarer E-Mobilität. Hinsichtlich der Anzahl der Fahrzeuge dominiert Multicity mit seinen 350 Citroen C-Zero als erster und bisher einziger reiner e-Carsharing Dienst.

 

 

smart ed in Berlin

Smart electric drive in Berlin; Foto: © Daimler, media.daimler.com

 

 

Multicity am Gendarmenmarkt; Citroen C-Zero

Multicity am Gendarmenmarkt in Berlin. Das erste und einzige 100% e-carsharing im free-floating Betrieb;   Foto: e-CarSharing.net

 

 

 

 

DriveNow ActiveE

Der ActiveE aus der DriveNow e-carsharing Flotte, heute durch BMW i3 ausgetauscht; Foto: DriveNow

e-CarSharing: Über 1.200 Elektroautos befinden sich bei Carsharing-Diensten

Ein beachtlicher Teil der Elektroautos in Deutschland kann gemietet werden. So lassen sich deutlich über 10% der zugelassenen Elektroautos den kommerziellen Carsharing- Unternehmen in den großen Städten und Balluungszentren zuordnen*.

Die Grafik zeigt jedoch, dass  sich diese Zahl sehr ungleich auf die Anbieter bzw. Städte verteilt. So dominieren Berlin und Stuttgart die anderen Standorte deutlich. In Hamburg ließen sich nur 11 kommerziell mietbare Elektroautos verteilt auf 2 Carsharing-Anbieter und eine Autovermietung ermitteln.

 

Elektroautos im Carsharing in Deutschlands Großstädten

 

 

Elektroautos im Carsharing nach Städten

Anzahl von Elektroautos im Carsharing nach Städten in 2014, Quelle: Recherchen von e-CarSharing.net

 

 

* Schließt man diverse regionale und Pilot-Projekte mit ein, steigt der Anteil von mietbaren Elektroautos auf 15- 20% an.

BMWi3 als Verkaufsschlager! Wann und wo kann man ihn mieten?

BMIW i3 mieten bei DriveNow

Vorgänger vom BMW i3 – schon früh (2012-14) bei DriveNow zu mieten

Obwohl der Verkauf für den neuen Elektrostromer von BMW in Deutschland noch etwas schleppend vorangeht, steigert BMW jetzt die Produktion in Leipzig.  100 Stück des neuen BMW i3 sollen täglich vom Band laufen. Grund dafür ist die erwartet hohe Nachfrage aus den USA. Dort ist in manchen Teilen des Landes wie z.B. Kalifornien die Nachfrage nach Elektroautos hoch. Weltweit wurden im letzten Jahr ca. 200.000 Elektroautos verkauft, Tendenz steigend. BMW will sich mit dem i3 einen Anteil an dem neuen Markt sichern. Wie hoch die aktuellen Verkaufszahlen des i3 jedoch sind lässt das Unternehmen offen.

BMW i3 mieten

Offen bleibt auch, ob man das gute Stück in absehbarer Zeit einmal mieten kann. SIXT bewirbt dies zwar, hat ihn aber noch nicht im Programm.  Sollte ein Carsharing-Unternehmen den BMW i3 in die Flotte aufnehmen, wird dies wohl als erstes DriveNow sein. Sie verfügen schließlich schon in Berlin und München durch den Active E über die nötige Infrastruktur. Die Nachfrage sollte wie immer nich das Problem sein.