10. März 2015, Daniel Stitz

Ladesäulen für ein e-Carsharing bei Göttingen

Das autarke Bio-Energiedorf Jühnde in der Nähe von Göttingen erhält passende e-Tankstellen für sein e-Carsharing.

Dadurch wird ein Schritt in Richtung “Smart Grid” ermöglicht und eine intelligente Nutzung von erneuerbarer Energie in einem ganzheitlichen Ansatz entsteht. Von Energieerzeugung über die Speicherung bis hin zur direkten Nutzung in Form von geteilter E-Mobilität durch das koomunale e-Carsharing Programm.
Somit lassen sich nun auch im Raum Göttingen via Carsharing Elektroautos mieten.

Wenn Ihr Euch mehr über das Thema mietbare E-Mobilität und e-CarSharing informieren wollt, lest hier weiter.

BMW i3 e-carsharing Schladming, Salzburg, Österreich

BMW i3 im e-carsharing in Schladming, Salzburg, Österreich

 

Auch in kleineren Städten und Gemeinden halten E-Carsharing Angebote zusehends Einzug:

Unser E-nTon hat beispielsweise in Schladming (Österreich) ein attraktives Mietangebot des örtlichen
Stadtwerks entdeckt. Unter dem Namen Electro Car wird in der kleinen Gemeinde ein BMWi 3 angeboten.

 

 

BMW i3 von Electro Car

BMW i3 im e-Carsharing

 

 

 

 

01.02.2015, Daniel Stitz

Teaser: E-Autos im Carrsharing im Raum Göttingen: e-Carsharing mit VW e-UP

Das autarke Bioenergie-Dorf Jühnde bei Göttingen testet Elektroautos im Carsharing.

Das zeigt uns: Die Kombination aus Elektromobilität und Carsharing kann auch außerhalb der Großstädte und Ballungszentren funktionieren.

Hier geht´s zu unserem Bericht.

Detail auch hier: Juehnder-Erfahrungen-mit-dem-E-Mobil

26.10.2014

Mietbare E-Mobilität in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Wolfsburg-Göttingen

Im Rahmen des  Projekts Schaufenster Elektromobilität stellt die „Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH” (iTUBS)  das Carsharing “Think Blue. Share a Volkswagen” mit  50 VW e-up! an Hochschulen in Braunschweig, Wolfsburg und Clausthal zur Verfügung.

 

 

VW e-up! im e-carsharing

Quelle: Volkswagen, Bild: DB2013AU00457_SMALL-1

 

 

So können Studenten und Angestellte zeitnah ein Elektroauto per e-Carsharing günstig an ihren Hochschulen nutzen und zum Erfahrungsaustausch beitragen.  Die  TU Braunschweig als Projekttestfeld für e-Carsharing zu wählen ist stimmig, da man hier bereits einen Master in Elektromobilität studieren kann.

Weitere Informationen zum Anmeldevorgang und Preisen folgen auf unserer Übersichtsseite Elektroautos im Raum Hannover.

129_logomodellregionrheinmain129

Die Stadtwerke Offenbach machen im Zuge Ihrer Projektteilnahme an der Modelregion Elektromobilität Rhein-Ruhr auf das überregionale Info-Angebot von mietbarer Elektromobilität durch e-CarSharing.net aufmerksam.

stadtwerke-offenbach

Vielen Dank!

Wir freuen uns auf weitere zielführende Kooperation.

 

1.10.2014, von Daniel Stitz

Elektroautos per Carsharing in München mieten

In München macht das Carsharing einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung. In Zusammenarbeit mit dem Münchener Technologiezentrum MTZ teilen sich in einem Modellversuch mehrere Unternehmen seit August 2014 eine Elektrofahrzeugflotte.

 

E-Autos in München

DriveNow in München © DriveNow

 

Clou des Ganzen ist die IT-Unterstützung, die für eine optimale Auslastung der Flotte sorgt. Das Forschungsprojekt Shared E-Fleet nutzt eine Cloudlösung, mit deren Hilfe die Einsatzplanung und das Energiemanagement optimale Auslastungsgrade erfahren und so einen wirtschaftlichen Betrieb ermöglichen soll. Zusätzlich lassen sich die Fahrzeuge über das Smartphone öffnen und bieten mit dem Modell BMW i3 angenehme Reisemöglichkeit. Insgesamt stehen drei Autos dieser Baureihe zur Verfügung, welche sich die 90 kleinen und mittelständischen Unternehmen teilen.

 

Quelle: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

BMW i3 in Hamburg, Berlin, München und Bochum mieten

Im Mai 2014 wurden 934 Elektroautos neu zugelassen, was einem  Plus von +138,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Den Löwenanteil sicherte sich mit 255  Neuzulassungen der BMW i3, der damit deutlich vor dem  viel beachteten Tesla Model S (57) liegt. Aber auch andere Modelle wie der VW eGolf, der eUP und der Renault ZOE verzeichnen Zuwächse.

 

BMW i3; Quelle: BMWGroup.com

BMW i3; Quelle: BMWGroup.com

Der BMW i3 kann in Hamburg bereits  bei SIXT und  AVIS gemietet werden.

Auf diese “Nachfrage” haben nun auch einige Autovermietungen und e-Carsharing-Anbieter reagiert. In vielen Städten lassen sich diverse e-Autos bereits mieten. in der Regel geschieht dies noch über das Carsharing. So haben beispielsweise die ganz großen und finanzstarken Carshrer DriveNow und car2go Elektroautos im Programm und jeweils einen großen Automobilhersteller (BMW bei DriveNow und Daimler bei car2go) im Hintergrund. SIXT bietet den Elektro-BMW insgesamt bisher an drei Standorten in Deutschland an:

  •  Hamburg Flughafen
  •   Berlin Adlon
  •   München Stachus

 

BMW i3 Interieur; Quelle: BMWGroup.com

BMW i3 Interieur; Quelle: BMWGroup.co

 

In Bochum kann man den BMW i3 für 4,90 € pro Stunde bei Ruhrauto-e mieten und fahren.

Im Übrigen ist Ruhrauto-e auch einer der wenigen Elektroauto-Vermieter, der den Tesla Model S anbietet. Wo erfahrt ihr auch auf unserer Tesla Vermieter Übersichtsseite.

Rent-e-Car: The Missing Link is the Missing Like

 

 

3.Mai 2014 , e-CarSharing.net

Förderung für das Elektroauto

Das Bundesumweltministerium und das Bundesverkehrsministerium haben sich auf die Eckpunkte des neuen Elektromobilitätsgesetzt geeinigt.

DriveNow Carsharing Mini

Elektroauto-Fahrer deren Fahrzeuge mehr als 30 km elektrische Reichweite besitzen oder weniger als 50 g CO2-Eminssionen/ km aufweisen – also auch viele Hybridfahrzeuge wie der weit verbreitete Toyota Prius – dürfen auf einige Vergünstigungen hoffen: Erstmals dürfen diese Autos dann die Busspuren in den Städten mitbenutzen und auf extra ausgewiesenen Sonderparkplätzen parken, so dass dem Elektroautofahrer ein Parkplatz für den Einkauf in der Stadt sicher ist.

Einmal mehr zeigt sich, dass E-Autos vor allem die urbane Mobilität ergänzen wird. Mehr zu Fakten rund um die E-Mobilität hier.

(Anmerkung der Redaktion 01/2018: Der Plan die Bus- und Taxispuren freizugeben wurde zumindest in Hamburg nicht umgesetzt und zum Schutze des Öffentlichen Verkehrs zurückgezogen)

27.04.2014, von Daniel Stitz

Berlin ist die erste Stadt mit 3 e-Carsharing-Anbietern im nicht-stationären (free-floating) Betrieb

Berlin ist wohl die erste Stadt überhaupt, die drei e-Carsharing Anbieter mit Free Floating-Dienst beherbergt. Nachdem nun auch car2go seine Elektroautos ins sogenannte Free-floating überführte, hat der Nutzer in Berlin nun die Wahl zwischen diversen Elektroauto-Modellen zur Anmietung. Dadurch ergibt sich ein breites Angebot an mietbarer E-Mobilität. Hinsichtlich der Anzahl der Fahrzeuge dominiert Multicity mit seinen 350 Citroen C-Zero als erster und bisher einziger reiner e-Carsharing Dienst.

 

 

smart ed in Berlin

Smart electric drive in Berlin; Foto: © Daimler, media.daimler.com

 

 

Multicity am Gendarmenmarkt; Citroen C-Zero

Multicity am Gendarmenmarkt in Berlin. Das erste und einzige 100% e-carsharing im free-floating Betrieb;   Foto: e-CarSharing.net

 

 

 

 

DriveNow ActiveE

Der ActiveE aus der DriveNow e-carsharing Flotte, heute durch BMW i3 ausgetauscht; Foto: DriveNow