BMW i8 und den BMW i3 mieten

 

BMW i8; © BMW GROUP; Quelle: www.bmwgroup.com

 

BMW i3

BMW i3; © BMW GROUP; Quelle: www.bmwgroup.com

 

Sixt bietet seit einigen Monaten den BMW i8 in den Städten Hamburg, Berlin und München zur
Tagesmiete an. (Stand: August 2015)

DriveNow hat am 15. Juli diesen Jahres die ersten 100 vollelektrischen BMW i3 in die deutsche Carsharing-Flotte aufgenommen.  Darunter 30 Modelle in Hamburg.

Wie sinnvoll dieser Schritt war, zeigt folgender Fakt:  Vor der Einführung der 30 BMW i3 waren uns lediglich 15  (Stand:  Juni 2015) mietbare e-Fahrzeuge verteilt auf 5 Anbieter in Hamburg bekannt. Dies  ist im Vergleich zu anderen Großstädten (Bsp. Paris) noch ausbaufähig.

 

4000 E-Autos sind im Pariser Großraum alleine über den e-Carsharing Anbieter Autolib` verfügbar

 

Bluecar im Autolib e-Carsharing Paris

Bluecar im Autolib e-Carsharing Paris

 

Elektromobilität in Frankreich

Dass Frankreich hinsichtlich der Verbreitung von Elektroautos weiter ist als Deutschland, war uns längst bekannt. Aber was wir letztes Wochenende auf unserem Paris Trip beobachten konnten, hat unsere Erwartungen übertroffen:

An jeder Ecke stehen Elektroautos samt Ladestationen und separat ausgewiesenen Parkmöglichkeiten (im Pariser Zentrum!) zur Verfügung. Die sog. Bluecar-Stromer werden von den Parisern sehr gut angenommen. Man sieht sie im Minutentakt an einem vorbei fahren, sodass man bereits eine deutlich spürbare Entlastung hinsichtlich Abgas- und Lärmbelastung bemerkt.

Zum Vergleich: In Deutschland sind derzeit insgesamt ca. 23.000 E-Autos zugelassen – weit entfernt von der angestrebten 1 Mio. in 2020*. Davon steht auch in Deutschland ein beachtlicher Teil von über 10 % zur Anmietung zur Verfügung.

Dennoch:  Alle großen deutschen Carsharing-Dienste und Autovermieter von München bis Hamburg zusammen genommen, kommen heute (2018) gerade mal auf ca. 2500 verfügbare E-Autos.  In Berlin lassen sich über alle Anbieter hinweg heute etwa 300 e-Autos anmieten.

 

e-Carsharing Autolib: Bluecar Verfügbarkeit in Paris

Autolib´ Bluecar Verfügbarkeit in Paris – 3000 e-Autos

 

Zusätzlich bietet der Anbieter Autolib`, welcher zum Mischkonzern Bolloré gehört, nach eigenen Angaben insgesamt knapp 6000 Ladepunkte im Pariser Großraum an. Bemerkenswert ist auch, dass hinter diesem Angebot nicht etwa ein etablierter Automobil-Konzern oder eine große Autovermietung steckt, sondern eben der besagte Mischkonzern Bolloré steckt, dessen bekanntestes Produkt eigentlich bisher die OCB-Paper waren.

 

E-carsharing Station Paris Autolib Bluecar

E-carsharing Station Paris Autolib. Elektroauto Bluecars in Paris

 

Bluecar von Bolloré und Pininfarina

Die eingesetzten Fahrzeuge sind entsprechend unkonventionell gestaltet und scheinen an den Pariser Lifestyle angelehnt zu sein, d.h. Prestigé und Status drückt man eher durch einen entsprechend schicken Kleidungsstil und die Wahl eines guten Restaurants aus – jedoch weniger durch „sein Auto“.  Diese Interpretation ist sicher etwas überzeichnet, aber jeder der Paris kennt, weiß, dass hier nicht so viele beulenfreie Luxuskarossen rumfahren wie z. B. in unserem schönen Hamburg. Die Bluecars scheinen sehr funktional ausgelegt. Sie sind klein aber trotzdem 4-Sitzer. Sie haben intelligenterweise tatsächlich keine Lackierung und man kann den Fahrzeugen ansehen, dass sie gebraucht werden – das ist auch gut so!

 

Autolib Bluecar Front Logo

Autolib Bluecar Front Logo

 

*Die Zahl bezieht sich auf vollelektrische Fahrzeuge sog. BEV oder B-REX (bspw. BMW i3 mit Range Extender). Inklusive Plug-in Hybriden (z.B. (Toyota Prius) befinden sich  über 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge  auf deutschen Straßen. Die Bundesregierung hatte ihr ehrgeiziges Ziel damals auf reine Elektroautos bezogen – also genau genommen ausschließlich auf BEV und max. B-REX. Da das Ziel von 1 Mio. Elektro-Fahrzeuge bis 2020 wohl nicht mehr erreichbar ist, wurde die Bezugsgröße “uminterpretiert” und nun auch Hybrid-Fahrzeuge in die Zählung mit einbezogen.

19.Mai 2015, von Daniel Stitz

London wird elektrisiert: DriveNow erweitert seine Flotte um den BMW i3

In der britischen Hauptstadt können DriveNow Kunden von heute an 30 BMW i3 mieten und nutzen.

 

BMW i3

Foto: BMW i3; Quelle:  BMWGroup.com

 

In London können DriveNow Kunden von heute an 30 BMW i3 nutzen. “Das eCarsharing reduziert die Verkehrsbelastung und die Emissionen in den Städten”, erklärte Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG, anlässlich der Premiere in London. “Ich freue mich, dass wir mit dem BMW i3 unseren DriveNow Kunden nun einzigartigen Fahrspaß in Kombination mit einfachem Zugang zur Elektromobilität anbieten können.”

Die Einführung des Elektrofahrzeugs aus BMWs i-Serie, welche durch den BMW ActiveE bereits unter anderem in Berlin und München vorbereitet worden ist, soll nun auch in weiteren deutschen und europäischen Städten folgen.

 

 

DriveNow Elektroauto

Foto: Elektroauto ActiveE; Quelle: DriveNow

 

Zur vollen Pressemitteilung: Pressemitteilung der BMW Group

10. März 2015, Daniel Stitz

Ladesäulen für ein e-Carsharing bei Göttingen

Das autarke Bio-Energiedorf Jühnde in der Nähe von Göttingen erhält passende e-Tankstellen für sein e-Carsharing.

Dadurch wird ein Schritt in Richtung “Smart Grid” ermöglicht und eine intelligente Nutzung von erneuerbarer Energie in einem ganzheitlichen Ansatz entsteht. Von Energieerzeugung über die Speicherung bis hin zur direkten Nutzung in Form von geteilter E-Mobilität durch das koomunale e-Carsharing Programm.
Somit lassen sich nun auch im Raum Göttingen via Carsharing Elektroautos mieten.

Wenn Ihr Euch mehr über das Thema mietbare E-Mobilität und e-CarSharing informieren wollt, lest hier weiter.

BMW i3 e-carsharing Schladming, Salzburg, Österreich

BMW i3 im e-carsharing in Schladming, Salzburg, Österreich

 

Auch in kleineren Städten und Gemeinden halten E-Carsharing Angebote zusehends Einzug:

Unser E-nTon hat beispielsweise in Schladming (Österreich) ein attraktives Mietangebot des örtlichen
Stadtwerks entdeckt. Unter dem Namen Electro Car wird in der kleinen Gemeinde ein BMWi 3 angeboten.

 

 

BMW i3 von Electro Car

BMW i3 im e-Carsharing

 

 

 

 

01.02.2015, Daniel Stitz

Teaser: E-Autos im Carrsharing im Raum Göttingen: e-Carsharing mit VW e-UP

Das autarke Bioenergie-Dorf Jühnde bei Göttingen testet Elektroautos im Carsharing.

Das zeigt uns: Die Kombination aus Elektromobilität und Carsharing kann auch außerhalb der Großstädte und Ballungszentren funktionieren.

Hier geht´s zu unserem Bericht.

Detail auch hier: Juehnder-Erfahrungen-mit-dem-E-Mobil

26.10.2014

Mietbare E-Mobilität in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Wolfsburg-Göttingen

Im Rahmen des  Projekts Schaufenster Elektromobilität stellt die „Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH” (iTUBS)  das Carsharing “Think Blue. Share a Volkswagen” mit  50 VW e-up! an Hochschulen in Braunschweig, Wolfsburg und Clausthal zur Verfügung.

 

 

VW e-up! im e-carsharing

Quelle: Volkswagen, Bild: DB2013AU00457_SMALL-1

 

 

So können Studenten und Angestellte zeitnah ein Elektroauto per e-Carsharing günstig an ihren Hochschulen nutzen und zum Erfahrungsaustausch beitragen.  Die  TU Braunschweig als Projekttestfeld für e-Carsharing zu wählen ist stimmig, da man hier bereits einen Master in Elektromobilität studieren kann.

Weitere Informationen zum Anmeldevorgang und Preisen folgen auf unserer Übersichtsseite Elektroautos im Raum Hannover.

e-CarSharing bei Stadtwerken

129_logomodellregionrheinmain129

Die Stadtwerke Offenbach machen im Zuge Ihrer Projektteilnahme an der Modelregion Elektromobilität Rhein-Ruhr auf das überregionale Info-Angebot von mietbarer Elektromobilität durch e-CarSharing.net aufmerksam.

stadtwerke-offenbach

Vielen Dank!

Wir freuen uns auf weitere zielführende Kooperation.

 

1.10.2014, von Daniel Stitz

Elektroautos per Carsharing in München mieten

In München macht das Carsharing einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung. In Zusammenarbeit mit dem Münchener Technologiezentrum MTZ teilen sich in einem Modellversuch mehrere Unternehmen seit August 2014 eine Elektrofahrzeugflotte.

 

E-Autos in München

DriveNow in München © DriveNow

 

Clou des Ganzen ist die IT-Unterstützung, die für eine optimale Auslastung der Flotte sorgt. Das Forschungsprojekt Shared E-Fleet nutzt eine Cloudlösung, mit deren Hilfe die Einsatzplanung und das Energiemanagement optimale Auslastungsgrade erfahren und so einen wirtschaftlichen Betrieb ermöglichen soll. Zusätzlich lassen sich die Fahrzeuge über das Smartphone öffnen und bieten mit dem Modell BMW i3 angenehme Reisemöglichkeit. Insgesamt stehen drei Autos dieser Baureihe zur Verfügung, welche sich die 90 kleinen und mittelständischen Unternehmen teilen.

 

Quelle: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

BMW i3 in Hamburg, Berlin, München und Bochum mieten

Im Mai 2014 wurden 934 Elektroautos neu zugelassen, was einem  Plus von +138,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Den Löwenanteil sicherte sich mit 255  Neuzulassungen der BMW i3, der damit deutlich vor dem  viel beachteten Tesla Model S (57) liegt. Aber auch andere Modelle wie der VW eGolf, der eUP und der Renault ZOE verzeichnen Zuwächse.

 

BMW i3; Quelle: BMWGroup.com

BMW i3; Quelle: BMWGroup.com

Der BMW i3 kann in Hamburg bereits  bei SIXT und  AVIS gemietet werden.

Auf diese “Nachfrage” haben nun auch einige Autovermietungen und e-Carsharing-Anbieter reagiert. In vielen Städten lassen sich diverse e-Autos bereits mieten. in der Regel geschieht dies noch über das Carsharing. So haben beispielsweise die ganz großen und finanzstarken Carshrer DriveNow und car2go Elektroautos im Programm und jeweils einen großen Automobilhersteller (BMW bei DriveNow und Daimler bei car2go) im Hintergrund. SIXT bietet den Elektro-BMW insgesamt bisher an drei Standorten in Deutschland an:

  •  Hamburg Flughafen
  •   Berlin Adlon
  •   München Stachus

 

BMW i3 Interieur; Quelle: BMWGroup.com

BMW i3 Interieur; Quelle: BMWGroup.co

 

In Bochum kann man den BMW i3 für 4,90 € pro Stunde bei Ruhrauto-e mieten und fahren.

Im Übrigen ist Ruhrauto-e auch einer der wenigen Elektroauto-Vermieter, der den Tesla Model S anbietet. Wo erfahrt ihr auch auf unserer Tesla Vermieter Übersichtsseite.