E-Mobilität 2020 – Zulassungen von E-Fahrzeugen verdreifacht

28.12.2020, Daniel Stitz

1 Million Elektroautos bis Ende 2021 auf den Straßen

Schon im Jahr 2009 hatte die Bundesregierung das Ziel formuliert, dass bis zum Jahr 2020 eine Million E-Autos auf die Straße gebracht werden sollen. Lange sah es so aus, als ob dieses Ziel weit verfehlt wird. Im Jahr 2013 orakelte das Fraunhofer Institut zwar in seiner Markthochlauf-Studie, dass dieses Ziel sogar ohne Subventionen zu erreichen wäre, doch dieses optimistische Szenario ist nicht eingetreten. Zum einen gibt es mittlerweile massive Subventionen und Kaufanreize seitens der Bundesregierung und zum anderen befinden sich heute “nur” ca. 500.000 zugelassene E-Fahrzeuge auf deutschen Straßen. Bemerkenswert ist allerdings die Dynamik dieser Entwicklung in den letzten 24 Monaten:  Von insgesamt 108.000 Neuzulassungen in 2019 schießen die Zulassungen in 2020 auf mindestens 330.000 E-Autos.  Hatten wir bereits Anfang des Jahres über eine dynamische Entwicklung berichtet und eine vorsichtige Prognose abgegeben, dass die 1 Million-Marke in 2023 geknackt wird (Siehe Artikel aus dem März), müssen wir uns nun korrigieren.

 

 

E-Auto Zulassungs Trend

 

 

Wie die Grafik zeigt, hat sich die Anzahl der Zulassungen in diesem besonderen Jahr derart sprunghaft entwickelt, dass bereits 2021 das “Jahr der E-Mobilität” werden könnte. Ein Blick auf die Trendlinien zeigt eine Entwicklung mit der kaum einer gerechnet hat. Trotz der Wachstumsdelle auf Grund des Lockdowns in der ersten Jahreshälfte, werden Ende 2020 ca. 350.000 E-Fahrzeuge neu zugelassen worden sein (Dezember mit rund 40.000 geschätzt) und der Gesamtbestand an E-Autos liegt damit am Ende des Jahres bei ca. 550.000 E-Fahrzeugen.

Neues Ziel: 10 Mio E-Autos bis 2030 – Unser Bericht folgt