Zwischen Carsharing und Autovermietung: SIXT startet stationsungebundenes free-floating Carsharing SIXT share

Sponsored Article/ Werbung

Ein kurzes Update:

Bei SIXT share läuft zur Zeit die Aktion “Crazy Share Deal” bei der man modelübergreifend von Audi A3 bis Renault ZOE für 9 Cent die Minute in und Hum Hamburg und Berlin unterwegs ist. Das ist günstiger als ein E-Scooter.

Bei Interesse einfach unten auf den Partner-Link klicken oder auf unsere Berlin oder Hamburg Seite schauen – denn in diesen Städten ist SIXT share elektrisch zur Zeit aktiv – und dort auf Direkt zum Anbieter klicken.

Teilt gerne diesen Beitrag,

Euer e-CarSharing-Team

 

SIXT Renault ZOE

Renault ZOE im SIXT Share Carsharing

 

Die Grenzen der Mobilität verschwimmen – SIXT share definiert ein neues Mobilitätskonzept

In Sachen mobile Flexibilität setzt SIXT neue Maßstäbe. Als gut vernetzter Autovermieter geht das Unternehmen mit der Zeit und erweitert seinen Service. SIXT steigt als Großanbieter mit einer vielseitigen Flotte in das Geschäftsfeld Carsharing ein und weitet es bis in die kleineren Städte aus. Gerade in den Großstädten gehört Carsharing längst zum Alltag vieler Menschen, doch mit SIXT share können Kunden Fahrzeuge auch außerhalb der städtischen Geschäftsgebiete nutzen und das Auto an einer der 500 SIXT-Stationen deutschlandweit abstellen. Los geht es mit dem stationsungebundenen (Free-floating) Carsharing Betrieb in Berlin und Hamburg.  Ab 0,19 € pro Minute kann man laut SIXT bereits ein Fahrzeug anmieten. Weitere Städte mit free-floating Carsharing-Betrieb sollen folgen.

 

Der Übergang zur klassischen Autovermietung ist fließend

Noch ein Vorteil, den die Konkurrenz bislang nicht anbietet: Wenn ein Kunde durch eine hohe Minutenzahl beim Carsharing preislich mit dem Tagestarif der Vermietung besser fahren würde, wird er automatisch auf den für ihn günstigeren Tagespreis umgebucht. So bleiben die Kosten für den Nutzer übersichtlich und man hat die Gewissheit, einen bestimmten Betrag am Tag nicht zu überschreiten.

 

SIXT verbindet in einer App Autovermietung, Fahrservice und Carsharing (*Werbelink – zur SIXT SHARE Anmeldung)

Die neue SIXT App bietet also nicht nur Carsharing – sie verbindet SIXT share mit der Autovermietung SIXT rent und dem Fahrservice SIXT ride. Der Kunde kann mit nur einer App zu jeder Zeit den für ihn passenden, mobilen Dienst wählen. So wird nicht nur das Carsharing einfach und effizient verwaltet, sondern auch die Abholung und Rückgabe von Fahrzeugen digital an einigen SIXT Stationen in ermöglicht. Ein Besuch am Counter wird überflüssig, unnötige Wartezeiten entfallen. Mit SIXT ride verfügt der Kunde in 250 Großstädten in Europa und den USA über die Option, sich fahren zu lassen. Gut 20 Millionen Kunden will SIXT mit diesem umfassenden Flexibilitätskonzept mobil machen. Hier könnt ihr euch direkt bei SIXT Share anmelden und die App herunterladen (Werbelink)

Elektroautos bei SIXT mieten

Wie bisher bei der Vermietung wird SIXT auch für das Carsharing verschiedene Hersteller und Modelle bereithalten, um dem Kunden für jeden Anlass das gewünschte Auto bieten zu können. Als eine der ersten großen Autovermietungen hat SIXT auch Elektroautos im Angebot. Im Carsharing ist das der Renault ZOE. Die Elektro-Modelle der Hersteller BMW und Jaguar können bisher klassich an vielen Stationen von Hamburg, bis München gemietet werden. In Zukunft werden aber sicher auch mehr Elektroautos im Carsharing zur Verfügung stehen. Auch damit beweist das Unternehmen SIXT, dass es sich die Innovationskultur nicht nur auf die Fahne geschrieben hat, sondern tatsächlich lebt.

 

 

Wir von e-CarSharing wünschen zum Start von SIXT share alles Gute und wünschen uns natürlich, dass der e-Share-Spirit  weiter Einzug hält, die E-Auto-Flotte möglichst schnell wächst und auch bei SIXT share, wie bei der klassischen Autovermietung von SIXT rent, Elektrofahrzeuge à la BMW i3 und Jaguar I PACE verfügbar sein werden.



Jetzt downloaden