Sponsored Article / Werbebeitrag:

 

Tesla mieten bei Strominator

Die Elektroautovermietung Strominator bietet deutschlandweit Premium-Elektrofahrzeuge von Tesla zum Mieten an. Aktuell umfasst der Fuhrpark 40 E-Fahrzeuge des Herstellers TESLA. Verschiedene Tesla Model S (75D, 85D, 90D, P90D) und Tesla Model Model X (75D, 90D, P90D) sind in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten verfügbar.

 

 

Elektroauto-Vermietung STROMINATOR

100% Elektroauto-Vermietung STROMINATOR

 

 

Von einem dynamischen Tag bis zur Langzeitmiete mit flexiblen Kündigungsoptionen ist alles möglich. Mieter können ihren „Traumwagen“ zudem jederzeit kaufen. Tesla Model S ist in allen genannten Städten verfügbar. Tesla Model X ist derzeit in folgenden Städten verfügbar: Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Leipzig, Arnstadt.

Eine Tesla Probefahrt mal anders: Mieten und auseinander nehmen

Nach Informationen des SPIEGEL hat sich Mercedes-Benz im Sommer diesen Jahres zu Testzwecken ein Tesla Model X bei Sixt gemietet, um Einblick in dessen Technologie zu gewinnen. Der Wagen wurde gemietet, man baute ihn auseinander, schraubte ihn wieder zusammen und testete ihn unter Extrembedingungen, so der SPIEGEL in seinem Bericht.

 

Tesla Model S

Tesla Model S

Tesla mieten: Bei e-Carsharing.net findest du Tesla Anbieter

Unsere Meinung:  Dass sich Mercedes nicht einfach ein Model X dafür gekauft hat, zeigt wie überzeugend das Konzept des Carsharings sein kann. 😉 Wenn auch du selber mal einen Tesla fahren willst, check e-CarSharing.net und finde heraus, wo und bei welchem Anbieter in deiner Nähe Du einen Tesla mieten kannst:

Tesla Vermieter im Überblick

Elektroautos als Mietwagen? Klar, von BMW i3 bis Tesla lassen sich viele E-Auto Modelle mieten

Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung: Mietwagen werden immer umweltfreundlicher! Wer Umweltbewusstsein und Fahrvergnügen schätzt, kann sich freuen – in dem Tesla Model S verschmelzen beide Attribute zu einem stimmigen Gesamtkonzept. Der fehlende Brennstoff ist dabei kein Nachteil, denn landesweit gibt es immer mehr Stromtankstellen, an denen sich die Elektrofahrzeuge wunderbar laden lassen. Und auch der Mietpreis muss nicht hoch sein!

Tesla Model S

Tesla Model S, Quelle: STARCAR

Werbung

Mietwagen von STARCAR: Elektroautos zu günstigen Tarifen mieten

Der überregionale Fahrzeugvermieter STARCAR, auch bekannt unter dem Slogan „günstig-gelbe Autovermietung“, wird von Kunden nicht nur für seinen großen Fuhrpark, sondern auch für seine niedrigen Preise geschätzt. Nicht nur Verbrenner, auch E-Autos (darunter der Tesla und BMW i3) lassen sich hier bequem online anmieten.

 

Tesla mieten: So klappt die Reservierung

Die Anmietung ist bei STARCAR denkbar einfach: in nur wenigen Klicks ist eine Reservierung – oder im Falle der VIP Cars, zu denen der Tesla zählt, eine unverbindliche Anfrage – abgeschlossen. Der Prozess beginnt in der PKW-Kategorie „E-Fahrzeuge“:

 

Tesla und BMW i3 - Fahrzeugauswahl

Starcar-Fahreugauswahl Tesla und i3

 

Einfach die gewünschte Gruppe auswählen und einen passenden Tarif anklicken. Es erscheint ein kleines Fenster, in dem die wichtigsten Eckdaten wie Mietstation und Mietdauer festgelegt werden:

 

 

Mietpreis für Tesla und Co. berechnen lassen

Mietpreis für Tesla und Co. berechnen lassen

 

 

Wer es gleich mal ausprobieren möchte und eine Reservierung wünscht, für den geht’s hier zur Tesla-Anmietung (Werbelink)

 

 

 

Übrigens: Die geplanten Kilometer dienen nur der Orientierung, es genügt ein grober Schätzwert.

Durch einen Klick auf „Best Price suchen“ beginnt der zweite Schritt, in dem sich die Anfrage zur Tesla-Anmietung konkretisieren lässt. Hier können Sonderwünsche wie ein zusätzlicher Fahrer angegeben werden. Dann noch einige kurze Infos zu Fahrzeugmieter und Bezahlmethode und es kann losgehen.

Mit dem Klick auf „Anfrage senden“ erhält STARCAR den unverbindlichen Reservierungswunsch und setzt sich dann umgehend für ein konkretes Angebot mit dem Kunden in Verbindung. Im Anschluss braucht man die Fahrzeugreservierung nur noch bestätigen und kann mit dem Dokument in der Station seiner Wahl den gemieteten Tesla abholen.

 

Tesla Model S

Tesla Model S

 

Fahrzeuge mieten bei STARCAR: Wichtige Tipps für Kunden

Noch zwei Hinweise für alle, die sich für eine Anmietung bei STARCAR interessieren:

  • Die Autovermietung legt Wert auf eine schnelle und flexible Abwicklung – ein großer Vorteil für die Kunden, weil so die Anmietung besonders zügig abläuft. Aus diesem Grund reserviert man auch kein spezifisches Modell, sondern eine Fahrzeugkategorie. Die Elektromobilität bei STARCAR ist nicht auf den Tesla beschränkt: Auch der Kompaktwagen mit E-Antrieb BMW i3 lässt sich hier mieten.
  • Unabhängig vom Tesla und anderen Elektrofahrzeugen gibt es bei STARCAR regelmäßig spezielle Angebote, zum Beispiel für Firmenkunden oder auch bestimmte One-Way-Strecken, auf denen die Miete sogar kostenlos ist.

 

Zwischen Hamburg und München tummeln sich mittlerweile 10.000 zugelassene BMW i3 Elektroautos.

 

 

BMW i3 in Hamburgs HafenCity - DriveNow Test Drive

DriveNow Cruise im BMW i3 durch Hamburgs Hafencity, Quelle: e-CarSharing Testfahrt

 

 

Die Größenordnung lassen wir mal vor dem Hintergrund, dass es sich um ein „Volumen-Model“ handelt unkommentiert.

Detailverliebt ergänzen möchten wir jedoch, dass sich nahezu 10% des BMW i3 Gesamtbestandes mieten lassen, da sie sich in den Flotten von (e-)Autovermietungen und (e-)Carsharing-Diensten befinden. Fast 5% der in Deutschland zugelassenen BMW i3 befinden sich alleine in der Flotte von DriveNow ( Hamburg, Berlin, Köln und München.)

 

 

01.06.2017, von Daniel Stitz

Kurz notiert: Ein Luxus-Elektoauto von Tesla mieten? Klar, das geht.

Wer schon mal etwas von dem Premium-Elektrofahrzeughersteller Tesla gehört hat, der weiss, dass diese PS-starken E-Auto-Boliden mit bis zu 700 PS Leistung bisher nicht gerade für die breite Masse gebaut werden.

 

Tesla_Model S in Garage HH

Die Tesla Model S bei Tesla in Hamburg

 

Mittlerweile bieten jedoch einige e-Autovermietungen bzw. E-Mobilitäts-Anbieter auch Tesla Modelle zum Mieten an. Und das zu erstaunlich günstigen Preisen, teilweise schon unter 100 € am Tag.

 

Bei welchen Anbietern und in welchen Städten ihr euch einen Tesla mieten könnt, erfahrt ihr auf unserer neuen Tesla mieten Übersichtsseite.

Viel Spaß!

BMW i3 über DriveNow mieten und im Free-floating Carsharing nutzen

Mit über 340 BMWi3 stellt DriveNow in Hamburg, Berlin, Köln/ Düsseldorf und München eine der größten mietbaren E-Mobilitäts-Flotten in Deutschland zur Verfügung.

 

 

BMW i3 DriveNow in Hamburg an Ladestation

BMW i3 von DriveNow in Hamburg beim Laden

Sommer-Aktion: Bei einem der größen Elektroauto-Anbieter Deutschlands anmelden und BMWi3 fahren.

Momentan bietet DriveNow eine Aktion an, bei der Ihr euch für 4,99€ statt der sonst üblichen bei 29,99€ annmelden könnt und sogar noch 15 Freiminuten mitnehmen könnt. Somit ist die einmalige Anmeldegebühr dann quasi geschenkt, da die 15 Freiminuten bei Nutzung eines BMWi3s  einem Gegenwert von etwa 5€ entsprechen.

 

Natürlich könnt ihr auch die Verbrenner aus den Flotten für eure urbane Kurzstreckenmobilität nutzen, aber wer will das schon? 😉

20.05.2017, von Daniel Stitz

Car2go-Flotte soll elektrifiziert werden

Nachdem DriveNow bereits 2015 über 60 BMW i3 in die Hamburger Carsharing-Flotte aufgenommen hat (wir berichteten), will Car2Go nun nachziehen und innerhalb der nächsten 2,5 Jahre mindestens die Hälfte seiner Carsharing-Flotte elektrifizieren.

 

BMW i3 in der Speicherstadt

DriveNow Cruise im BMW i3 durch Hamburg

 

car2go will hunderte Elektroautos nach Hamburg bringen

Das entspräche mind. 400 weiteren Elektroautos zum Mieten in Hamburg. Somit würde Hamburg einen riesigen Sprung hinschtlich verfügbarer und mietbarer E-Mobilität machen. Derzeit liegt die Stadt nach unseren Recherchen mit weniger als 100 mietbaren Elektroautos (DriveNow ca. 65, Starcar und Share-Starcar ca. 10, Flinkster 5, der Rest verteilt sich auf Autovermieteungen wie Strominator, Sixt und Car2Rent) hinter Berlin, Stuttgart und dem Großraum Köln.

Update 01/2018: Durch die Einflottung von über 100 weiteren BMW i3 durch DriveNow ist der Bestand bereits zum Jahreswechsel auf über 200 E-Autos gewachsen.

 

Fisker Karma in Hamburger City

E-Mobility in Hamburg: Fisker Karma lädt in Hamburger City am Gänsemarkt –  Den gibt´s so schnell nicht im Carsharing

 

Car2Go hat bereits rund 150.000 registrierte Nutzer im Großraum Hamburg, aber bisher leider keine Elektrofahrzeuge in der Elb-Flotte. Bei der Unterzeichnung des Abkommens „Memorandum of Understanding“ mit der Hansestadt, sagte Daimler-Vorstand Entenmann“Wir sind überzeugt, dass Carsharing beim Durchbruch der Elektromobilität eine entscheidende Rolle spielt“.

Da schließen wir uns als das Portal für mietbare E-Mobilität natürlich gerne an!

Quelle: Tagesschau, 19.05.2017; http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article210634269/Daimler-setzt-mit-Car2go-kuenftig-auf-Elektroantrieb.html, 20.05.2017

 

Neulich in Hamburgs City: Einem E-Auto Boliden dürstet es nach Elektrizität – Die Straßenbeleuchtung hat geflackert 😉

 

Wie sollte es anders sein, stammt die Firma Fisker Automotive natürlich aus Kalifornien. Im Unterschied zu der Konkurrenzfirma Tesla Motors wird der Fisker Karma jedoch in Europa von der Firma Valmet in Finnland produziert.

 

Fisker Karma in Hamburger City

Fisker Karma in Hamburger City beim Laden

 

Hinter dem eleganten Design stecken allerdings auch europäische Wurzeln. Denn der Gründer Henrik Fisker wirkte als Automobildesigner auch schon beim Aston Martin und BMW Z8 (ACHTUNG-nicht BMW i8!) mit.

 

 

Fisker Karma in Hamburg

Fisker Karma in Hamburg beim Laden erwischt

 

 

Im Vergleich zum Fisker Karma ist der 2 Tonnen schwere Vollblut-Stromer Tesla Model S (extrem große, schwere Batterie; 500 KM Reichweite) ein Leichtgewicht. Im Unterschied zum Tesla führt der Fisker jedoch noch ein 2-Liter Verbrennungsaggregat mit sich. Mit 5 Metern Länge, um die 2 Meter Breite und 2,5 Tonnen Leergewicht ist der Fisker Karma ein wirklich wuchtiges Plug-in-Hybrid E-Auto.

 

 

Fisker Karma in Hamburger City

E-Mobility in Hamburg: Fisker Karma lädt in Hamburger City am Gänsemarkt

 

Im Vergleich zum BMW i8

Natürlich gehört der Fisker in das E-Mobil Oberklasse-Segment. Mit ca. 130.000 € Kaufpreis und über 400 PS fährt er in der Liga des  BMW i8 und Tesla Model S mit. Wobei der Vergleich zum BMW i8 angebrachter scheint, da dieser ebenfalls ein Plug-In Hybrid (Verbrennungs- und Elektromotoren) ist. Der BMW i8 ist etwa 1000 Kilo!!! leichter, hat aber eine deutlich kleinere Batterie. Daher ist die rein elektrische Reichweite des Fiskers im sog. Stealth-Modus mit über 80 KM auch deutlich höher. Konsequenterweise ist der BMW i8 allerdings mit 4,4 Sekunden vs. 5,9s beim Fisker Karma um einiges sportlicher unterwegs.

 

Tatsächlich kann man dieses E-(Bat)-Mobil Fisker Karma auch mieten. Und zwar im Ruhrgebiet bei RuhrautoE bzw. dem Träger Drive Carsharing.

Tesla Model S P85D Probefahrt:

Der theoretische Beschleunigungswert liegt bei 3,3 Sekunden von null auf hundert

Bei uns war das Wetter leider nicht optimal und die Video-Quali auch nicht, daher ist diese Tesla Probefahrt etwas „schlüpfrig“ gewesen. War aber trotzdem wahnsinnig schnell wie man sieht.

 

Tesla Moment

 

Hier ein Tesla-Moment Video von unserer Tesla Probefahrt:

 

15.08.2015, von Daniel Stitz

Tesla Model S Probefahrt in drei Varianten

 

Das Model S von Tesla ist ein eleganter Viersitzer, der durch den Wegfall diverser, sonst üblicher Fahrzeugbestandteile (Getriebe, Verbrennungsmotor etc.) ungewöhnlich viel Platz bietet.

Diesen Sport-Elektrowagen gibt es in drei Varianten, die sich vor allem in Motorisierung, Reichweite und Leistung unterscheiden. Das Model S 75D (332 PS), Model 85D (422 PS) und das Model P85D (700 PS). Das D ist für die ersten beiden Varianten jeweils optional, steht für Dual Antrieb, was bedeutet, dass zwei Motoren verbaut sind und dadurch auch Allradantrieb besteht.  Das P steht für Performance und 7oo PS ;).

Vergleichbare Konkurrenzmodelle aus der Verbrennerwelt stammen bspw. von Maserati, Porsche (Panamera) oder Audi (S7). Wir hatten das Glück alle drei Varianten des Model S in Hamburg ausgiebig probefahren zu dürfen.

Hier ein paar Eindrücke von unserer Tesla Probefahrt:

 

 

Die Tesla Garage in Hamburg

Der Tesla Store im Norden Hamburgs. Hier startet die Probefahrt.

 

Tesla Chassis

Tesla Chassis

 

Man erahnt auch als Laie, dass hier weniger verbaut ist als bei einem Verbrenner. Die sehr große Batterie ist bei Tesla übrigens im Boden verbaut.

 

Das Model S 70 D mit Allrad bzw 2 Motoren und 332 PS

Das Model S 70 D mit Allrad bzw 2 Motoren und 332 PS.

 

1. Probefahrt mit dem Model S 85 - 422 PS

1. Probefahrt mit dem Model S 85 – 422 PS

 

Model 85. Von innen kein Unterschied sichtbar

Niko im Model S 85. 17-Zoll Display und viel Platz

 

3. Tesla Probefahrt : Unterwegs im Tesla S P85D mit 700 PS.

 

 

Tesla S P85D -Insane

Tesla S P85D -Mit Insane Button

 

Fahrerwechsel

Tesla Probefahrt – Fahrerwechsel

 

Insane Typ steigt ein

Insane guy steigt ein

 

Tesla hat im P85D einen Insane oder Wahnsinn Button eingebaut, um die vollen 700PS bei Bedarf abzurufen

Tesla Interieur – Tesla hat in seinem Model S P85D einen „Insane Button“ verbaut

 

Tesla hat in seinem Model S P85D einen Insane Button bzw. Wahnsinn-Knopf verbaut, um die vollen 700PS bedarfsgerecht abzurufen. Das 17-Zoll Display ist übrigens Serie und Herzstück der Fahrzeugbedienung.

 

Tesla Probefahrt- Resultat des Insane Buttons

Resultat des Insane Buttons: 700 PS sind ein Augenöffner und Smile Enhancer

 

 

Vielen Dank an Tesla Motors für die beeindruckende Präsentation und die Probefahrt. Wir sind gespannt wie es weitergeht. Wenn ihr selber mal ein Tesla Model fahren wollt, kann man diese mittlerweile auch relativ günstig in vielen Städten mieten.

Im nächsten Beitrag haben wir ein Video für Euch, um die „Grenz-Erfahrungen“ des Model S P85D etwas lebendiger zu transportieren.

Hier geht es zu unserer Tesla mieten Übersichtsseite.