Meilenstein für das Carsharing in Deutschland: 2-Millionen Kunden, 18.000 Fahrzeuge und 10% Elektroautos

07.03.2018, von Moritz Steneberg und Daniel Stitz

 

10% Elektroautos in Carsharing-Flotten

 

Ende Februar gab der Bundesverband CarSharing bekannt, dass die Anzahl der CarSharing-Nutzer in Deutschland zu Beginn des Jahres erstmals die 2-Millionen-Marke überschritten habe. Aktuell seien 2.110.000 Kunden bei den 165 Anbietern registriert. Damit habe der Service die Nische verlassen und leiste einen bedeutenden Beitrag zur Mobilitätswende in Deutschland.

 

Insgesamt stellen alle Anbieter zusammen 17.950 Fahrzeuge bereit, wovon über 1700 Elektroautos sind. Dabei entfallen 10.050 der Carsharing-Fahrzeuge auf stationsbasierte- und 7.900 auf Free-floating-Anbieter entfallen. Interessante Kennzahl: Der Anteil von elektrisch-betriebenen Fahrzeugen (Elektroautos) in den Flotten ist dabei mit 10% sogar 100 Mal höher als im bundesweiten PKW-Bestand (privat und gewerblich) mit 0,1%.

 

Free-floating Carsharing entwickelt sich zum Elektroauto-Carsharing

 

Der Anteil von Elektrofahrzeugen im Free-floating Betrieb wächst dabei überdurschnittlich stark.  Unsere Recherchen zeigen, dass bereits etwa 15% (1240) dieser Fahrzeuge Elektroautos sind.

Nach Ankündigung von DriveNow und car2go den Elektroauto-Bestand ihrer Flotten in 2018 deutlich zu erhöhen, dürften bald ein Viertel aller Fahrzeuge im Free-floating (stationsungebundenen) Carsharing E-Autos sein.

Einen städtebezogenen Überblick über die mietbare Elektromobilität, bieten wir euch als Service auf unserer Hauptseite an.

 

Quelle:  Bundesverband CarSharing ; e-CarSharing Redaktion 2018